Die Krise und die Demographie

Vor ein paar Tagen hörte ich im englischsprachigen Dienst von Radio Vatikan ein Interview mit Professor W. Bradford Wilcox, Soziologie und Direktor des National Marriage Project an der University of Virginia. Der Soziologe zog in diesem Interview die Verbindung zwischen der gegenwärtigen Finanzkrise und der demographischen Entwicklung in den westlichen Industriestaaten – ein Thema, das […]

Wie die Finanzkrise entstanden ist

Ettore Gotti Tedeschi, der Präsident der Vatikanbank, hat in einem Interview mit dem Vatikanfernsehen erklärt, wie die internationale Finanzkrise entstanden ist. Der wahre Ursprung der Krise – da habe ich persönlich keinen Zweifel – ist der Einbruch der Geburtenrate in den Ländern des Westens. In den siebziger Jahren sagten die so genannten Neo-Malthusianer einmal voraus: […]

Technokratin von der Leyen

Im Wahljahr 2009 gibt es für Katholiken zwei Gründe, das Kreuz nicht bei der CDU/CSU zu machen. Neben der populistischen, törichten und ungerechtfertigten Attacke der Kanzlerin auf Papst Benedikt XVI. ist die Person der Familienministerin Ursula von der Leyen und deren Politik das zweite Wahlhindernis. Als ich im April dieses Interview im Deutschlandfunk hörte, wurde […]

Geburtenrückgang im Oktober

Gewisse Zweifel an den Erfolgsmeldungen der Familienministerin hatten mich schon früher beschlichen. Doch nun macht der Spiegel die Sache amtlich: Im Oktober 2008 wurden fast 8.000 weniger Kinder als im Oktober 2007 geboren. Da der Zuwachs von Januar bis September im Jahresvergleich nur 3.400 Kinder betrug, ist die Bilanz nach zehn Monaten also deutlich negativ. […]

Mehr Kinder?

Familienministerin Ursula von der Leyen hat den Familienbericht in Familienreport umbenannt und einen PR-Coup gelandet. “Deutsche bekommen mehr Kinder”, titelt zum Beispiel die Zeit. So sind laut Report im Jahr 2007 12.000 Kinder mehr zur Welt gekommen als 2006. Bis September 2008 waren es 3400 Kinder mehr als im gleichen Zeitraum 2007. Das Statistische Bundesamt […]

Zugewanderte haben mehr Kinder

Bei der OECD, wie zunächst vermutet, wurde ich zwar nicht fündig. Aber Herwig Birg konnte helfen: Das durchschnittliche Niveau der Lebendgeborenen pro Frau beträgt bei den Deutschen 1,25, bei den Zugewanderten 1,64. [...] Wenn sowohl die Mutter als auch der Vater eine ausländische Staatsangehörigkeit haben, beträgt die Zahl der Lebendgeborenen pro Frau 1,5. Wenn dagegen […]

Ministerin mit selektiver Wahrnehmung

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 685.000 Kinder geboren. Das sind immerhin 12.000 mehr als 2006. Die durchschnittliche Kinderzahl je Frau stieg von 1,33 im Jahr 2006 auf 1,37. Sie nahm damit 2007 erstmals seit 2004 wieder zu. Einen höheren Wert hatte die durchschnittliche Kinderzahl je Frau zuletzt 2000 er­reicht (1,38). Die Familienministerin jubelt: “Ich […]

Geschlossene Kirchentüren

Das Bistum Hildesheim plant, ab 2009 rund 80 Kirchen zu schließen. Mit den Details und den Hintergründen dieser Entscheidung habe ich mich bei Kirchenschwinden befasst.

Was war (3): Eva und die Wölfe

Was mich an der Aufregung der letzten Wochen über Eva Herman am meisten gestört hat, war die Geringschätzung, ja Verachtung der Mutterschaft, die in vielen Wortmeldungen zum Ausdruck kam. Mutter zu sein ist in Deutschland inzwischen etwas völlig Nachgeordnetes, das hinter allem Möglichen zurückstehen muss. Wer Mutter wird, hat offensichtlich nichts Besseres zu tun. Oder […]

Dringend notwendig

Am 26. September ist Contraception Day. Die Propaganda dazu verbreitet Bayer Schering Pharma: Der internationale Tag zur Verhütung ist dringend notwendig, wie die globalen Zahlen zu ungewollten Schwangerschaften belegen. Denn jedes Jahr werden 80 Millionen Frauen ungewollt schwanger. Ein Viertel dieser Schwangerschaften endet mit einem Abbruch. Die Tragik dabei: fast 70 Tausend Frauen sterben wegen […]